Aktuelles zum Thema Phishing

Warnhinweise, Phishingmails & mehr

Um einen Phishingangriff erfolgreich erkennen und abwehren zu können, ist es wichtig, dass Sie sich regelmäßig über aktuelle Angriffe und Betrugsversuche informieren.

Hier finden Sie Warnhinweise der Volksbank Brenztal eG, Screenshots von Phishingmails und sonstige aktuelle Informationen zum Thema Phishing.

Hinweis vom 05.04.2019

Aktuell werden wieder vermehrt Phishing-E-Mails versendet

Aktuell erhalten wir sehr viele Anrufe von Kunden, welche Phishing-E-Mails erhalten haben.
Anbei zwei aktuelle Beispiele:

Phishing-E-Mail 1

Sehr geehrte/r ...,

wie aus dem Einwurfeinschreiben vom 27.03.2019 zu entnehmen ist, sind Ihre persönlichen Daten veraltet. Auf Grund der veralten Informationen müssen wir Sie dringend auffordern, die Aktualiät Ihrer Daten wirksam zu erneuern.

Um dementsprechend weiter die Leistung in Anspruch zu nehmen, müssen wir Sie auffordern, Ihre Daten zu aktualisieren.

Die Frist zur wirksamen Aktualisierung läuft am 06.04.2019 ab. Nach Fristablauf werden Sie abermals per Einschreiben dazu aufgefordert Ihre Informationen abzugleichen und auf dem Postweg wieder einzuschicken. Hierbei können gegebenenfalls Gebühren in einer Höhe von bis zu 24,90€ anfallen.
 
Hier erscheint dann ein Button "Zur Legitimation".

Sollten Sie bereits auf das Einschreiben reagiert haben, können Sie diese Nachricht ignorieren.

Sollten Sie Fragen zur Gültigkeit Ihrer hinterlegten Daten haben wenden Sie sich telefonisch oder vor Ort an Ihren Kundenberater.

Phishing-E-Mail 2

Bei dieser Phishing-E-Mail ist ein angeblicher "Newsletter" der Volks- und Raiffeisenbanken angehängt. Aber auch hier handelt es sich um Betrug. Klicken Sie unter keinen Umständen auf einen Link in dieser E-Mail!

Hinweis vom 22.02.2019

Vorsicht vor neuen Phishing-E-Mails

Aktuell erreichen uns wieder vermehrt Meldungen über Phishing-E-Mails. Diese werden teilweise vom Absender "info@vr.de" versendet.

Folgende Inhalte werden als Vorwand benutzt:

  • Überprüfung von Daten wegen dem neuen Geldwäschegesetz.
  • Konto-Update
  • Fehlende steuerliche Angaben
  • Fehlerhafte Datenverarbeitung
     
Die E-Mail enthält immer einen Link oder einen Anhang der ausgefüllt werden soll. Ansonsten wird eine Geldstrafe (z.B. 28 €) vorgegaukelt.

Beispiel: Phishing-E-Mail "Geldwäschegesetz"

"Sehr geehrte/r Frau/Herr ...,  anlässlich des § 11 Geldwäschegesetz (GwG) sind wir in der Pflicht, die von Ihnen hinterlegten Daten in unserem System aktuell zu halten und zu überprüfen. Diesbezüglich ist es notwendig unser beigefügtes Formular vollständig ausgefüllt an uns weiterzuleiten. Bitte benutzen Sie folgendes Formular um den Abgleich kostenfrei durchzuführen. Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Überprüfung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess manuell mit Ihnen durchführen wird. Den Abgleich können Sie bequem in folgenden Schritten erledigen: 

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Auftrag ausführen".
3. Ihr Konto wurde den aktuellen Richtlinien entsprechend geprüft. 

Wir entschuldigen uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten, jedoch sind wir gesetzlich dazu verpflichtet diese Maßnahmen durchzuführen. 

Mit freundlichen Grüßen Ihre Volks- und Raiffeisenbanken".

Beispiel: Phishing-E-Mail "Fehlerhafte Datenverarbeitung"

ACHTUNG!

Die Volksbank Brenztal eG wird Sie niemals auffordern, persönliche Daten per E-Mail preiszugeben! Klicken Sie unter keinen Umständen auf den Anhang oder auf den Link in der E-Mail!

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 07322/143-0 zur Verfügung.

Phishing-Mail vom 25.01.2019

Phishing-Mail zum Thema "Datenschutz-Grundverordnung"

Öffnen Sie unter keinen Umständen den Anhang dieser E-Mail. In diesem verbirgt sich ein Virus, welcher Ihren PC infiziert!

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der 07322/143-0 gerne zur Verfügung.

 

Vorsicht vor E-Mails zur Verbreitung von Malware

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen auf E-Mails, welche Links zu schadcodebehafteten Seiten enthalten.

Sei es der Paketbote, das Notariat, die Putzfirma, der Handwerker oder der Onlinehändler: Aktuell werden viele E-Mails mit verseuchten Links versendet. Diese Links führen dann zu unterschiedlichen Websites mit Schadcode.

Auch in der Vergangenheit wurde immer wieder auf diese Weise versucht, Schadcode unterzuschieben oder Daten abzufischen.

Bitte öffnen Sie keine E-Mail-Anhänge von unbekannten Absendern oder von Absendern, von welchen Sie keine E-Mail erwarten. Im Zweifelsfall fragen Sie beim Absender nach, ob die E-Mail wirklich in Ordnung ist.

Aktualisierung VR-Banking App und VR-SecureGo App

Immer auf dem aktuellsten Stand

Bitte aktualisieren Sie Ihre VR-Banking App und Ihre VR-SecureGo App

Um sicher das Online-Banking auf einem Smartphone oder Tablet nutzen zu können, ist es erforderlich, immer die aktuellste Version unserer Apps "VR-Banking App" und "VR-SecureGo App" installiert zu haben.

Gehen Sie dazu in den jeweiligen App-Store (Apple App Store oder Google Play Store) und laden Sie sich hier jeweils das aktuelle Update der Apps herunter.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 07322/143-0 zur Verfügung.

Phishing-Hinweis vom 10.07.2018

Achtung!

Spam-E-Mails im Namen der Volksbank Brenztal eG

In den letzten Tagen haben uns mehrere Kunden auf folgende betrügerische E-Mail aufmerksam gemacht. Diese wird gerade sehr oft versendet.

Bitte löschen Sie die E-Mail sofort und klicken Sie unter keinen Umständen auf den Button "Sicherheitsprüfung"! Hinter diesem Link verbirgt sich ein Trojaner, welcher Ihren PC infiziert.

Sollten Sie Fragen haben können Sie sich gerne mit unserer Online-Banking-Hotline in Verbindung setzen. Diese erreichen Sie unter der Nummer 07322/143-444.

Ihre Volksbank Brenztal eG

Phishing-SMS vom 22.02.2018

Vorsicht

Betrüger versenden SMS-Nachrichten im Namen der Volksbank

Bitte beachten Sie, dass diese Nachrichten nicht von uns stammen! Klicken Sie auf keinen Fall auf den Link unter der SMS.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 07322/143-444 zur Verfügung.

Phishing-Mails vom 12.04.2017

Neue Phishing-Welle

Vermehrter Versand von Betrugs-eMails

In den letzten Tagen werden wieder vermehrt Phishing-Mails versendet. Die aktuellen Betrugs-Mails sehen oftmals täuschend echt aus. Wir, die Volksbank Brenztal, werden Sie niemals per eMail auffordern, Daten oder Kennwörter von sich preiszugeben! Außerdem werden wir Sie niemals bitten, Sicherheitüberprüfungen, Kontoverifizierungen, Datenabgleiche oder Bestätigungen von Mobilfunknummern durchzuführen.

Phishing-Mail vom 30.03.2017

Neue Phishing-Mail im Umlauf

Hierbei handelt es sich um eine Phishing-Mail! Wenn Sie auf "Jetzt verifizieren" klicken, wird ein Virus auf Ihrem PC installiert. Bitte beachten Sie, dass wir Sie niemals per eMail auffordern werden, Daten wie Ihre Mobilfunknummer oder die Seriennummer Ihres Smartphones preiszugeben!

Hinweis zu aktuellen Spam-Mails

Spam-Mails im Namen der Volksbank Brenztal eG

Aktuell erhalten unsere Kunden wieder verstärkt Phishing-Mails.

Der Betreff dieser Betrugs-Mails lautet "Volksbank Raiffeisenbanken Kontoprüfung".
Hierbei handelt es sich um keine eMail der Volksbank Brenztal eG!

In diesen eMails finden Sie entweder einen Anhang oder einen Link.
Hinter beiden Möglichkeiten versteckt sich ein Virus, welcher Ihre Bankdaten, Online-Banking-Anmeldedaten oder Ihre Kreditkartendaten ausspäht.

Bitte löschen Sie diese eMails sofort und klicken Sie unter keinen Umständen auf den Anhang oder auf den Link!

Bei Fragen können Sie sich auch gerne an Ihren Berater under unsere Online-Banking-Hotline  07322/143-444 wenden.